PETG

PETG ist ein Thermoplast, der auf dem bekannten PET (Polyethylenterephthalat) basiert. Um die Transparenz zu verbessern, wird Glykol verwendet, welches zudem mit einer geringeren Viskosität einher geht.

Extrudr PETG wurde speziell für FDM/FFF-Verfahren optimiert und steht für höchste Funktionalität auch bei starker mechanischer Beanspruchung. Mit seinen optimalen Druckeigenschaften ist das Material besonders für Anwendungen im Hochleistungsbereich geeignet.

  • hohe chemische Resistenz
  • Gläserne Oberfläche
  • Geringes shrinking
  • FDA-konform
  • 100% Recyclebar
PETG im Shop Kaufen

Materialinformationen

Testwerte nach ISO 527

Testwerte nach ISO 527

Testwerte nach ISO 306

Materialeigenschaften

Maximale Belastung
Maximale Belastung
Hoch
Bruchdehnung
Bruchdehnung
hohe Flexibilität bei gleichzeitig guter Steifheit
Wärmeformbeständigkeit
Wärmeformbeständigkeit
Bis 90°C
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad
Leicht fortgeschritten
Visuelle Qualität
Visuelle Qualität
Gläserne Optik mit intensiven Farben
Layerhaftung
Layerhaftung
Sehr gut
Schlagfestigkeit
Schlagfestigkeit
Sehr gut

Wiki-Tech

Geschichte

Polyethylenterephthalat (PET) wurde 1941 im Zuge der Polyesterherstellung von John Rex Whinfield und J. T. Dixon entwickelt.

Die weitere Entwicklung wurde dann vom britischen Chemieunternehmen ICI und dem amerikanischen Unternehmen Du Pont weitergeführt. Daraus wurden dann die ersten PET-Fasern hergestellt, die besonders ab 1970 eine weltweite Ausbreitung erfuhren. Die Polyesterfasern wurden für die Textilherstellung verwendet und finden noch heute in verschiedenen Bereichen Anwendung.

Herstellung

PET wird bei der Polyesterherstellung gewonnen und kann mit verschiedenen Molekülen weiter modifiziert werden, um unterschiedliche Eigenschaften zu erhalten. Das PETG, das im 3D Druck verwendet wird, ist ein um ein Glycol erweitertes PET. Dadurch bekommt das Material besondere Eigenschaften und lässt sich auch öfter wieder einschmelzen, ohne dass das Material an Transparenz verliert, oder spröde wird.

PET wird durch die Polykondensation gewonnen, bei der durch Kondensationsreaktionen Monomere in Polymere geführt werden. Bei der Reaktion entstehen unter anderem Zwischenprodukte, wie Oligomere, die selbst reagieren und Makromoleküle bilden.

Beispielsweise entsteht bei der Reaktion von Terephthalsäure (C8H6O4) mit Ethandiol (C2H6O2) unter Abspaltung eines Wassermoleküls ein Polyester. Wenn diese Reaktion mehrstufig abläuft, spricht man von einer Polykondensation.

3D-Druck

Im 3D-Druck ist das PETG für die besonderen optischen Eigenschaften und die einfache Handhabung, gemeinsam mit den guten Druckergebnissen bekannt. Zudem besitzt es eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit, weswegen es auch für große Druckstücke verwendet werden kann. Die hohe chemische Resistenz und die 100 prozentige Wiederverwendbarkeit sowie das geruchsfreie Drucken macht das Material attraktiv für verschiedenste Anwendungen.

Technische Daten

Besondere Eigenschaften des PETs sind die Resistenz gegen anorganische Säuren (Mineralsäuren), und die hohe Bruchfestigkeit. Aus diesen Gründen wird das PET vielseitig eingesetzt. PET besitzt auch besondere Recyclingeigenschaften. In Europa werden mittlerweile 48,5% der PET Flaschen recycelt.

Das Material ist im ungefärbten Zustand farblos und transparent und kann so für besondere Anwendungen genutzt werden.

Anwendungsgebiete

Verwendungsbereiche des PET finden sich neben der Herstellung von Kunststoffflaschen auch in der Verarbeitung zu Textilfasern – eingesetzt in Sportkleidung – oder als Hauptmaterial von Kunststoffprothesen. Das Material wird zudem für Folien, Vasen und Textilfasern genutzt. Weitere Anwendungen sind generell dort, wo eine hohe Transparenz notwendig ist.

Dank dem geringen Warping und der Einfachheit beim Drucken ist das Filament einsteigerfreundlich. Um das Beste aus dem Druckobjekt herauszuholen, kann es entweder geschliffen werden, oder mit Klarlack überzogen werden, um eine glatte Oberfläche zu erhalten.

Anwendungsbereiche

Flaschen, Folien, Vasen, Textilfasern, Prototyping mit 3D-Druck

Hohe chemische Resistenz und 100% recyclebar, somit in verschiedensten Bereichen nutzbar. Zudem lässt sich das Material geruchsfrei drucken.

Große Farbauswahl
FDA konform
RoHS konform
Reach konform
Geruchsneutral

Showcase

Problem der detailgetreuen Modellentwürfe:
Besonders im architektonischen Bereich werden zur besseren Darstellung des Entwurfes Modelle gebaut. Dabei werden normalerweise Modelle aus Karton oder ähnlichen Materialien erstellt. Diese sind jedoch ziemlich filigran und zeitintensiv. Um diese Arbeit zu erleichtern werden diese Modelle aus Kunststoff gedruckt.

Das Resultat sind detailgetreue, robuste Modelle, die direkt aus den Plänen des Originals exportiert und gedruckt werden können. Nach einem kurzen Feinschliff des Modells lässt sich so in kurzer Zeit ein realistisches Modell des Originals entwerfen und herstellen.


PETG im Shop Kaufen